50 Kinder … mehr geht nicht

„In Abstimmung mit Bauernverbänden werden insgesamt zehntausende Saisonkräfte aus der EU eingeflogen“ (Tagesschau). Am Donnerstag, dem 9. April sind die ersten Maschinen in Düsseldorf und Berlin gelandet. Zehntausende Saisonkräfte bedeutet zehntausende Menschen, die die Pandemie Corona weiter verbreiten könnten. Uns wird vermittelt, dass sie strikt getrennt von anderen abgeschirmt arbeiten und so unsere wertvolle Spargelernte retten. In normalen Zeiten ist das keine besonders erwähnenswerte Nachricht, hätte es nicht zwei Tage vorher eine andere Nachricht gegeben: „Deutschland lässt zunächst 50 minderjährige Flüchtlinge aus Griechenland einreisen!“ (Fokus). 

50 Kinder … keine zwei volle Grundschulklassen. Das wird gefeiert, als erster guter Schritt, da mehr Kinder zur Zeit nicht reisefähig wären … von geschätzt 14 Tausend Kindern, die sich in den griechischen Lagern aufhalten. Es würde mich interessieren, wer die Reisefähigkeit dieser Kinder geprüft hat. Ganz besonders in dieser Pandemiezeit, in der die geflüchteten Menschen in den griechischen Lagern ganz gewiss nicht an erster Stelle medizinischer Versorgung stehen.

Als ich die Nachricht hörte, war ich fassungslos … 50 Kinder. Seit Wochen und Monaten wird diskutiert die Menschen aus den griechischen Lagern zu holen. Kompromisse werden gesucht. Die Zahl von 1000 bis 1500 Kinder, die Deutschland aufnehmen könnte steht im Raum. Sehr viele Deutsche Städte bieten sich an, Kinder und Geflüchtete aufzunehmen. Und die europäische Lösung heißt: 50 Kinder für Deutschland und 12 für Luxemburg. Ich bin immer noch fassungslos!

Deutschland hat 83,1 Millionen Einwohner. Das bedeutet auf 1,66 Millionen Deutsche kommt ein Kind. Ist das die Zahl der fremdländischen Unterwanderung, die so viele ängstliche Bürger fürchten? Ein Bekannter sagt zu mir, dass die Pandemiezeit die schlechteste Zeit wäre, um Kinder aufzunehmen. Zumal man ja nicht wüsste, was nachzüglich kommt. Wir sind eins der medizinisch bestens gerüsteten Länder der Welt. Die Sterblichkeitsrate bezüglich Corona ist bedenklich, aber vergleichsweise zu anderen Ländern niedrig. Zehntausende Erntehelfer schaffen wir zu organisieren, aber nicht mehr als 50 Kinder. Zudem leben diese Kinder schon länger in diesen Lagern. Ein Armutszeugnis für Europa, dass es diese Lager überhaupt noch gibt. Mein Mitleid gilt den Helfern, die festlegen müssen, welche 50 Kinder das Lager verlassen dürfen. Welche Kriterien müssen die Kinder erfüllen, die 13.950 andere Kinder nicht erfüllen?

Ja, es ist alles schwierig in dieser Zeit von Corona. Was aber an Zwischen- und Mitmenschlichkeit gefeiert wird, hört offensichtlich an Solidarität an der deutschen Grenze auf. Es ist eine politische Entscheidung und böse wer glaubt, dass die wenigen gewonnenen Prozentpunkte in der Wählergunst erhalten bleiben sollen. Unbequem, wer glaubt, dass die momentane Ruhe von Rechts gehalten werden soll. Also bitte kein Öl in das rechte Feuer gießen, dass unsere Menschlichkeit schon lange verbrennt.

Das Osterfest steht vor der Tür. Das höchste christliche Fest. In einem der reichsten Länder der Erde wird christliche Nächstenliebe gefeiert, die vor politischem Eigennutz und mehr als 50 Kindern halt macht. Schämen sollten wir uns alle … dass wir es zulassen, dass wir die Verantwortlichen gewähren lassen, nicht laut aufschreien, den Rechten den Raum schaffen, dass so etwas hier passieren kann. Ich fasse es immer noch nicht.

Den Osterbraten essen wir mit frischem Spargel. Lassen wir es uns schmecken. 13.950 Kinder haben nicht mal die Aussicht auf genügend Nahrung. 50 vielleicht … mehr geht nicht … zum Heulen!

6 Kommentare zu “50 Kinder … mehr geht nicht

  1. Flowermaid sagt:

    … ich esse dieses Jahr keinen Spargel… geht es noch schlimmer?!… es ist unfassbar beschämend…

    Gefällt 1 Person

  2. maribey sagt:

    Ich stimme dir sehr zu!

    Gefällt 1 Person

  3. Auch ich bin zutiefst beschämt über diesen Mangel an Solidarität; wochenlange Diskussionen, Abwägen, Geschachere um Menschen und Menschenleben; und dann hält sich manch einer für großzügig, wenn Deutschland im Ergebnis 50 Kinder aufnimmt.

    Gefällt 1 Person

  4. LP sagt:

    Ich mag das gar nicht lesen, so beschämt mich das Verhalten unseres Landes. Es ist einfach bodenlos.

    Gefällt 2 Personen

Gedanken und Anregungen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s